Wann ist es nass? Und, was sagt die Schneeflocke aus!

80 bei Nässe

Achtung, dies ist keine Rechtsberatung sondern das Ergebnis einer Internetrecherche. Fragen Sie sicherheitshalber Ihren Rechtsanwalt:

Die Fahrbahn gilt als Nass und damit wäre die Geschwindigkeitsbeschränkung gültig, wenn sich über die gesamte Fahrbahn erkennbar eine dünne Wasserschicht gebildet hat. Ein Indiz dafür ist, wenn bei vorausfahrenden Fahrzeugen eine Sprühfahne an den Hinterrädern zu sehen ist. Dann droht Aquaplaning!

Eine Fahrbahn, welche sich nur durch Feuchtigkeit verdunkel hat oder etwas Wasser in einigen Spurrillen zu sehen ist, gilt nicht als nass. Bei mehreren Fahrstreifen kann je nach Zustand was anderes gelten. Die Geschwindigkeitsbeschränkung gilt dann nur für die nasse Fahrspur.

Quellen: BGH, Beschluss vom 20.12.1977, Az.: 4 StR 560/77 und OLG Hamm, Beschluss vom 15.11.2000, Az.: 2 Ss OWi 1057/2000

Trotzdem sollte immer angepasst und mit grosszügigem Sicherheitsabstand gefahren werden!

Zusatzschild Schneeflocke

Völlig anders sieht es bei diesem Zusatzzeichen aus. Hier muss auch im Hochsommer bei trockener Strasse die vorgegebene Geschwindigkeitsbeschränkung eingehalten werden! So unglaublich das auch klingt.

Es handelt sich nur um ein entbehrliches Hinweisschild welches die Aufmerksamkeit erhöhen soll.

Quelle: OLG Hamm, Beschluss aus 2014, Az.: 1RBs 125/14


Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


« zurück